28.02.08

Marko 93 Paris - Kalligraphy Style

Das Writing neue Wege gehen kann beweist Marko93. St.Denis - Paris. Der Beweis das die Jungs aus den Vorstädten noch ganz andere Sachen draufhaben als Autos anzünden, obwohl ich das auch ganz lustig finde. Kalligraphie, Body Writing und "Light Space Writing" mit dem er auch schon bei Arte "Tracks" zu bewundern war, ersetzen mittlerweile das klassische Writing. Der Style ist sichtlich durch Arabesken und kalligraphische Elemente beeinflußt.







Endlich mal jemand der was innovatives an den Start bringt und sich deutlich von der neuen von Street Art Welle abhebt.
Space Writing funktioniert mit speziell umgebauten Taschenlampen und eines speziellen Belichtungsvorganges. Hier auf diesem Video könnt ihr euch das mal ansehen.Schon Picasso hat mit dieser Technik experimentiert, wie Marko bei Tracks erzählt.





Auf den unten folgenden Videos könnt ihr das ganze auch mal in Action sehen. Um mit Cans diesen Kalligraphie Effekt zuu erzielen müsst ihr "einfach" das Cap einritzen. Auch der Oldschooler "SHOE" macht mittlwerweile überwiegend Typographie und Kalligraphie.
http://www.nielsshoemeulman.com/ Dort könnt ihr euch auch seine neuesten Werke mal zu Gemüte führen. Probiert mal n bisschen rum und schon habt ihr es.







Auch das "Body Writing" betreibt Marko, wie "Tilt" der am Ende des Arte Tracks Beitrages zu sehen ist.





Zu dieser neuen und eher ungefährlichen Art des Writing ist kürzlich sogar ein Buch erschienen."Fetish Bubble Girls" ist der Titel des von eben diesem "Tilt" zusammengestellten Buches.







Wer lust hat der kann auf http://www.shriiimp.com bemalte Mädels bewundern und auch eigene Bilder hochladen.



Das erste Video ist von Marko 93 und Mehdi Idir - Paris @t Night



Hier der Beitrag von Tracks.

1 Kommentar:

  1. good shit aus Paris! Nicht nur in Frankreich tut sich da was mit licht. check mal die Seite von Tofa aus Berlin: www.lightwriting.de

    AntwortenLöschen